Schlagwort-Archive: Reeperbahn

2013 Hamburg St.Pauli Reeperbahn Landungsbrücken Alsterpassagen

Kurztrip Hamburg (November) / 2 Tage

Am Freitag überlegten wir uns mit dem Wohnmobil nach Hamburg zu fahren. So gegen 17:00 Uhr als wir die Landungsbrücken erreichen  wurde es schon dunkel und bei klarer Luft erleben wir bei ca. 8°C einen schönen Blick auf die Elbe.
Hamburg_Stellplatz_St_Pauli_650Bild : Stellplatz (Parkplatz an der St. Pauli Hafenstraße

Von Bremen-Vegesack nach Hamburg fahren wir ca. 1 ½ Stunden. Als Stellplatz haben wir uns den Parkplatz direkt an den Landungsbrücken in St. Pauli ausgesucht. Von dort aus kann die Altstadt, die Speicherstadt und St. Pauli gut zu Fuß erkundet werden.

1. Tag / Landungsbrücken und Reeperbahn

Der Parkplatz zwischen der St. Pauli Hafenstraße und den gegenüberliegenden Industriebetrieben ist auch nachts laut aber das war ja auch zu erwarten. Strom gibt es nicht auf dem Parkplatz welcher für ein Wohnmobil 13,- € für 24h kostet. Doch die Lage mitten in der Stadt lässt auch nichts anders erwarten. Nähere Informationen zu anderen Stellplätzen für Wohnmobile sind unter http://www.hamburg.de/anreise-unterkunft/2055916/wohnmobile.html zu finden.

 Stadtnah, mit Wasser und Strom, ist auch der Wohnmobilstellplatz “Grüner Deich”
 gelegen.

Hamburg_Landungsbruecken_Nacht_650
Bild: Landungsbrücken am Abend

Hamburg_Landungsbruecken2_Nacht_650Bild: Landungsbrücken 2

Hamburg_Elbe_Nachts_650
Bild: Blick von den Landungsbrücken Richtung Osten

Für den Abend der Ankunft bietet sich eine Abendessen im Portugiesenviertel an, welches in wenigen Minuten entlang der Landungsbrücken zu erreichen ist. Das Viertel liegt zwischen den Landungsbrücken, dem Michel und dem Venusberg.

Hamburg_Port_Viertel_650Bild: Hamburgisches im Portugiesenviertel

Im Portugiesenviertel sind sehr viele portugiesische Restaurants vorhanden. Im Sommer, so sagt man, werden Tische und Bänke nach draußen gestellt und das interessante Treiben auf den Straßen vermittelt ein mediterranes Urlaubsflair. Gegrillter frischer Fisch, Muscheln, Paella, Tapas oder einfach Hähnchen aus dem Tontopf sind hier genau das richtige für den hungrigen Gast.

Vom Portugiesenviertel sind es ca. 15 Minuten bis zur Reeperbahn welche vorbei am Venusberg zu erreichen ist.

Hamburg_Reeperbahn_01_650
Bild: Kneipe in St. Pauli

St. Pauli und die Reeperbahn bieten für jeden das Richtige. Wir lassen es dabei die Reeperbahn einmal rauf und runter zu wandeln und dann durch die Daviidstraße vorbei an Friedrichstraße und Herbertstraße wieder am direkt am Stellplatz unseres Wohnmobils zu  gelangen.

Hamburg_Reeperbahn_02_650
Bild: Nebenstraße der Reeperbahn


Bild: Der Kiez bei Nacht

2. Tag / Bummeln in Hamburg

Auf der Homepage der Stadt Hamburg (
www.hamburg.de) heißt es: Willkommen in Hamburg, Stadt der Passagen! In Hamburg können Sie einen ganzen Tag lang bummeln, (fast) ohne einen Schritt vor die Tür zu setzen. Hamburg_Blick_Elbphil_650
Bild: Blick von der U-Bahn Station Landungsbrücken auf die Elbphilharmonie

Den zweiten Tag nutzen wir für einen Bummel durch die angepriesenen Passagen in der Innenstadt. Da es zunächst noch regnerisch ist fahren wir mit der U3 bis zum Rathaus und schlendern dann durch die Mönckebergstraße, und den Alsterarkarden entlang. http://www.hamburg.de/passagen-strassen/

Hamburg_Bummeln_650
Bild: Collonaden am Jungfernstieg

Hamburg_Alster_Arkarden_650
Bild: In der Nähe der Alsterarkarden

Hamburg_Passagen_Details_650
Bild: Detail in der Levantenpassage

Hamburg_Stellplatz_Abend_650
Bild: Es wird dunkel als wir die Heimreise nach Bremen antreten

Tja, dass war schon anstrengend die langen Fußwege durch Passagen, entlang dem Jungfernstieg und St. Pauli. Nicht vergessen wollen wir den Hinweis auf frische Brötchen. Die gibt es fußläufig erreichbar an der Kreuzung Bernd-Nocht-Str. Ecke Zirkusweg neben einem Aldi-Markt.