Archiv für den Tag: Juni 2, 2013

2013 Ostsee Mölln Wismar Insel Poel

Ostsee:  Mölln – Wismar – Insel Poel ca. 600 km


Bild : Von der Hompage der Stadt Mölln

26.05.2013 (Bremen – Mölln)

Die Strecke von Bremen bis Mölln ist in knapp 2 Stunden zu schaffen, wenn der Verkehr um Hamburg dieses zulässt.
Bild: Strecke von Bremen nach Mölln und Indel Poel

.
Bild: Stellplatz in Mölln

Der Stellplatz ist In Mölln gibt es nahe dem Bahnhof und der Innenstadt für 7,- € je Nacht einen Stellplatz der Strom bietet.für eine Übernachtung in Verbindung mit einer Stadtbesichtigung oder einer Radtour gut geeignet. Wichtig : Einen Bäcker gibt es direkt am Bahnhof so ca. 200 m vom Stellplatz entfernt.

Bild: Tiill der Eulenspiegel, aus Mölln oder aus Einbeck oder …. 

27.05.2013 (Mölln – Wismar – Insel Poel / Timmendorf Strand)

Von Mölln nach Wismar fährt man mit dem Womo ca. 50 min auf dem Weg sollt man auch nach einen Abstecher nach Ratzeburg machen.  Will mann wie wir nicht in Wismar übernachten, so gibt es am alten Hafen für 2 – 4 €/Tag ausreichend Parkplätze für Tagesgäste.
Bild: Stellplatz in Wismar

Die Hansestadt Wismar ist geprägt von drei christlichen Kirche, der Marien, der St. Georgen und Nicolaikirche, welche wir zunächst erstmal in einem Gewölberundgang  besichtigt haben. Bild : Blick aus dem Gewölbe der Nicolai – Kirche in das Kirchenschiff. Eine Besichtigung ist täglich möglich.

Es bietet sich an direkt zum Marktplatz zu gehen, sich dort einen Stadtplan zu besorgen und in einem der Cafés um den Marktplatz herum die Route für den Stadtrundgang festzulegen.
Bild: Eindruck aus der Kar-Stadt


Bild: Marktplatz Wismar

Nicht vergessen sollte man am alten Hafen ein Fischbrötchen zu genießen. Das Lokal “Alter Schwede” ist am Marktplatz zu finden.
Bild: Alter Schwede:


Bild: Alter Schwede

Auch für Menschen die gedämpft, gewaschen und geplättet werden wollen gibt es in Wismar eine Anstalt.


Bild: Dampf- Wasch- und Plättanstalt

Vom Alten Hafen in Wismar fuhren wir östlich unde 300 m führt die L12 (Poeler Str.) direkt auf die Insel Poel.
Bild: Route von Mölln über Wismar auf die Insel Poel

Über Kirchdorf fahren wir nach Timmendorf Strand und nutzten den Campingplatz Leuchtturm, Lotsenring 25 für ca. 15 € die Nacht.
Bild : Campingplatz Leuchtturm

Es gibt in Timmendorf nicht nur den Campingplatz sondern auch noch einen Stellplatz für Wohnmobile mit Strom und Sanitäranlagen, welcher 4 € die Nacht kostet.
Bild : Mole in Timmendorf

Timmendorf ist überschaubar und Anfang Juni sehr sehr ruhig.

28.05.2013 (Radtour um die Insel Poel)


Bild: Nördlicher Teil der Insel Poel

Wir starten in Timmerndorf Strand und fahren Richtung Osten . 
Bild: Rast am Steilufer zwischen Timmendorf Strand und Gollwitz

Die Insel ist für Radfahrer gut ausgeschildert und mit einer kleinen Karte welche an der Rezeption des Campingplatzes ausliegt konnten wir die Insel zielsicher umrunden. Die gesamte Strecke die wir fuhren betrug 25 – 30 km, wer jedes Örtchen und den Süden der Insel vollständig abradeln will, kann auch 50 km zurücklegen. Eingekehrt sind wir zum ersten mal in dem kleinen Örtchen Gollwitz in einer Gaststätte welche direkt an einem schönen Teich gelegen ist.
Bild : Küste bei Gollwitz

Einen schöner Blick ist von Gollwitzer Stand auf das Naturschutzgebiet Insel Langenwerder zu genießen. An der Küste entlanggibt es viele Bänke die zum Picknick einladen. Für Schwäne scheint die Insel Poel ein Paradies zu sein, diese sind in großer Anzahl zu beobachten. In Kirchdorf am Hafen gibt es wie in vielen Stellen auf der Insel leckeren Fisch direkt von einem kleinen Kutterimbiss.

29.05.2013 (Insel Poel – Bremen)

Nach schönen Tagen bei einer Temperatur von 17 bis 20 Grad war das eine schöne Tour für ein verlängertes Wochenende. Klären muss ich nun noch ob Mölln die Heimat von Tiil Eulenspiegel ist und wir stellen fest, dass die Insel Poel für Radfahrer ein schönes Ziel ist welches wir an einem Tag ausgiebig mit dem Rad erkunden konnten. Nach dem langen Wochenende in NRW hatten wir auf der Rückreise leider noch 7 km Stau auf der A1 zwischen den Elbrücken und dem Horster Dreieck und so gebrauchten wir 3,5 h für die Rückfahrt.

Highlight: Wismar und die Fischbrötchen mit einem kühlen Bier in Kirchdorf am Hafen

— Ende —–